Gründung

  • Der Unihockey Bund Sachsen-Anhalt wurde am 21. November 1997 in Halle a.S. gegründet
  • Eintragung in das Vereinsregister: 05. Juni 1998 Amtsgericht Halle-Saalkreis
  • Gründungsmitglieder
    • Jochen Bathe
    • Rolf Blanke
    • Andre Borchert
    • Michael Dirksen
    • Lutz Gahlert
    • Jörg Kirchberger
    • Sven Manthey
    • Rolf Rehpenning
    • Wolf-Georg Schütze
    • Peter Weißenborn

 

Aufnahme in den Deutschen Unihockey Bund

  • Die ordentliche Aufnahme des Unihockey Bundes Sachsen-Anhalt in den DUB erfolgte am 1.1.1999.

 

Aufnahme in den Landessportbund Sachsen-Anhalt

  • Auf Beschluß des LSB-Hauptausschusses wurde der Unihockey Bund Sachsen-Anhalt am 8.5.1999 als ordentliches Mitglied in den Landessportbund aufgenommen.

 

Erfolge der letzten Jahre

  • Erfolge Spielsaison 1998/1999 Open or Close
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: USV Cyclone Halle
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: SAHGA-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Kleinfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Sieger Landesjugendspiele Sachsen-Anhalt Junioren Kleinfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Erstmals Austragung eines landesweiten Unihockeyschülercup für Schul-Mixedteams des 7. bis 9. Schuljahres. Sieger Cup'99: Mixed-Team Sekundarschule Elster, Finalort: Hohenmölsen, Siegerpreis: Unihockeyfahrt nach Göteborg - Gastgeber: Unihoc Sport AB Göteborg.
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 1999 Open or Close
    • Im Ergebnis der ersten Unihockeyschülercups beschloss das Kultusministerium Sachsen-Anhalt die Aufnahme des Unihockeysports in die Rahmenrichtlinien (Lehrplan) für den Sportunterricht der Berufs- und Sekundarschulen sowie der Gymnasien.
  • Erfolge Spielsaison 1999/2000 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: SAHGA-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: SAHGA-Team TSV Halle Süd
    • Sieger Cup 2000: Mixed Team Sekundarschule Elster, Finalort: Quedlinburg, Siegerpreis: Unihockeyfahrt nach Chur (Schweiz) - Gastgeber: Rot-Weiss Chur
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit im Jahr 2000 Open or Close
    • Mai: WM in Norwegen, die deutsche Herren-Nationalmannschaft steigt in die A-Gruppe auf, in ihren Reihen spielen 7 Auswahlspieler vom UHB.
    • 30. August: Auf dem 1. Verbandstag in Dessau wird eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit gezogen. Arndt Rüger ( DUB-Präsident ) und Heinz Marciniak ( LSB-Präsident ) wurden als Ehrengäste begrüßt.
  • Erfolge Spielsaison 2000/2001 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: SAGHA-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: SAGHA-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Kleinfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Cup-Sieger 2001: Mixed-Team der Sekundarschule Elster, Finalort: Sangerhausen, Siegerpreis: Unihockeyfahrt nach Groningen (Holland)
  • Jahresrückblick 2001 Open or Close

    Auf der Grundlage einer erfolgreichen Fortsetzung unserer Verbandsentwicklung und insbesondere des 3. Schüler-Cups richteten wir im November alle Konzentration auf die 1. U19 Weltmeisterschaft der Herren. 12 Teams ermittelten vom 6. bis 11. November in 34 Spielen in 8 Austragungsorten (Dessau, Halle, Hohenmölsen, Markranstädt, Merseburg, Naumburg, Prittitz und Weißenfels) den U19-Champion. Insgesamt sorgten ca. 400 ehrenamtliche Helfer für einen reibungslosen Ablauf und über 14 000 Zuschauer für eine stimmungsvolle Kulisse. In einem hochdramatischen Finale setzten sich in der Weißenfelser Sporthalle West die schwedischen Junioren mit 4:2 gegen die schweizer Talente durch. In der deutschen U19 Nationalmannschaft spielten 11 Nachwuchstalente unseres Landesverbandes.

  • Erfolge Saison 2001/2002 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: Sagha-Team
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Jugendpokalsieger: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Cup-Sieger 2002: Sekundarschule Harzgerode, Finalort: Dessau, Siegerpreis: Teilnahme am Deutschlandcup zum Turnfest in Leipzig, ein Allstarteam fährt nach Schweden
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2002 Open or Close
    • Im Ergebnis der erfolgreichen Unihockeyschülercups beschloss das Kultusministerium Sachsen-Anhalt mit Begin des Schuljahres 2002 die Aufnahme des Unihockeysports in den Schulsportwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia".
  • Erfolge Saison 2002/03 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: Sahga-TeamTSV Halle – Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: D. Erxleben-Gymnasium Quedlinburg
  • Erfolge Spielsaison 2003/04 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: Sahga-TeamTSV Halle – Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO:
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2004 Open or Close
    • Mit der Endrunde des Europapokals der Landesmeister der Damen und Herren vom 8. bis 11. Januar 2004 fand das 2. IFF-Championat auf deutschem Boden wiederum im Süden Sachsen-Anhalts (Weißenfels, Merseburg, Hohenmölsen) statt. Insgesamt sahen ca. 14 000 Zuschauer in den drei Spielorten hochkarätigen Unihockeysport und mit den Cupsiegern SC Classic Tampere (Damen / Finnland) und Pxbo Wallenstam Göteborg (Herren/Schweden) großartige Sieger zu den Finals in der Stadthalle Weißenfels.
  • Erfolge Spielsaison 2004/05 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: Sahga-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: WK IV Mixed Jahngymnasium Salzwedel, WK III Jg.: Neustadtsekundarschule Weißenfels, WK III Md.: Goethegymnasium Weißenfels, Finalort: Harzgerode
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2005 Open or Close
    • Mit der gemeinsamen Aktion des UHB Sachsen-Anhalt, des Kultusministeriums, des Ministeriums für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt und der Sportjugend des LSB Sachsen-Anhalt "Toben macht fit - Unihockey bewegt Groß und Klein, Dick und Dünn, Alt und Jung", unterstützt durch die Sponsoren AOK Sachsen-Anhalt, enviaM, Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschen Zeitung, UNIHOC Sport AB Göteborg und die Weißenfelser Handelsgesellschaft, werden ca. 200 Vor- und Grundschuleinrichtungen mit Unihockeyspielsets ausgestattet.
    • Im Ergebnis der Verbandswahlen am 3. September in Dessau wird die Tätigkeit des bisherigen Präsidiums mit Rolf Blanke, Michael Dirksen, Lutz Gahlert, Denny Gloser und Geschäftsführer Werner Raabe durch den neuen Vorstand unter Rolf Blanke, Klaus.Dieter-Fahrig, Olaf Däumichen, Ruth Zeigermann und Geschäftsführer Heinz-Günter Seitz fortgesetzt.
  • Erfolge Spielsaison 2005/06 Open or Close
    • Deutscher Vizemeister Damen Großfeld: Sahga-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: WK IV Mixed Jahngymnasium Salzwedel, WK III Jg.: Neustadtsekundarschule Weißenfels, WK III Md.: Goethegymnasium Weißenfels, Finalort: Harzgerode
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2006 Open or Close
    • Mit der gemeinsamen Aktion des UHB Sachsen-Anhalt, des Kultusministeriums, des Ministeriums für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt und der Sportjugend des LSB Sachsen-Anhalt "Toben macht fit - Unihockey bewegt Groß und Klein, Dick und Dünn, Alt und Jung", unterstützt durch die Sponsoren AOK Sachsen-Anhalt, enviaM, Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschen Zeitung, UNIHOC Sport AB Göteborg und die Weißenfelser Handelsgesellschaft, wurden bisher ca. 175 Vor- und Grundschul- einrichtungen mit Unihockeyspielsets ausgestattet.
    • In Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Arbeit weilten ca. 40 UHB-Mitglieder beim Finale der Herren-WM am 24. Mai in Stockholm.
    • In einer 2. Etappe zur intensiven Förderung des Nachwuchses unterstützt der UHB insbesondere lokale und regionale "Knirpsiaden" (Turniere mit Vorschulmannschaften) und ab Herbst 06 erstmals im deutschen Unihockeysport mit der Einführung einer enviaM U10-Liga.
    • Bei der U19 WM der Damen vom 06. bis 12. November in Naunhof und Leipzig spielten 10 junge Damen aus den Vereinen des UHB in den Reihen der deutschen Nationalmannschaft. Deutschland belegte den 8. Platz. Trotz dieses großartigen Championates kommt es in Ermangelung an jungen Nachwuchsspielerinnen in Mitteldeutschland zu keinem Spielbetrieb einer U19 Damenliga Großfeld in der Saison 06/07.
  • Erfolge Spielsaison 2006/07 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: Sahga-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Jugendmeister U14: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Jugendmeister U18: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: WK IV Mixed Ludwigsgymnasium Köthen WK III Jg.: Ludwigsgymnasium Köthen , WK III Md.: Ludwigsgymnasium Köthen Goethegymnasium, WK II Jg.: Gymnasium Ballenstadt, WK II Md.: Jahn-Gymnasium Salzwedel, Finalort: Jübar
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2007 - 10 Jahre UHB! Open or Close
    • Anlässlich des 10jährigen Bestehens des Unihockey Bundes Sachsen-Anhalt sich unser Landesverband (LV) das Ziel gesetzt im Jahre 2008 zehn neue Unihockeyvereine bzw. -abteilungen zu gründen.
    • Der UHB in Zusammenarbeit mit den KSB/SSB eine eigene ÜL-Ausbildung anbieten.
    • Auf der MV am 11. Mai wurde auch das neue UHB-Logo vorgestellt und von den Teilnehmern angenommen.
    • Am 18. Juni 2008 wird das Finale in Magdeburg von JtfO stattfinden und den Höhepunkt der bisher umfangreichsten Teilnahme von Schulteams bilden.
    • Unter der Regie der Landestrainer Martin Brückner und Niklas Noth wird eine aktuelle Landesauswahl im Bereich U17 unter der Altersvorgabe des DUB formiert. Schwerpunkt der weiteren Arbeit in der nächsten Saison wird der Aufbau einer U15-Landesauswahl sein
  • Erfolge Spielsaison 2007/08 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: Sahga-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: Sagha-Team TSV Halle Süd
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Pokalsieger Herren Großfleld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Sommer-Trophy: 3.Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Deutscher Jugendmeister U13: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: WK IV Mixed: Gymnasium Jessen, WK III Jg.: Jahn-Gymnasium SAW, WK III Md.: Ludwigsgymnasium Köthen, WK II Jg.: Goethegymnasium Weißenfels, WK II Md.: Goethegymnasium Weißenfels, Finalort: Magdeburg
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2008 Open or Close
    • Zielstellung anlässlich des 10jährigen Bestehens des Unihockey Bundes Sachsen-Anhalt wurden bisher mit Tröglitz und Landsberg zwei neue Mitgliedsvereine aufgenommen
    • 10jähriges Vereinsjubiläum des UHC Elster
    • im Spielbetrieb ist erstmals im Rahmen des UHB (und auch des DUB!) die U9-Liga gestartet
    • JtfO: neu in diesem Schuljahr die erstmals der Wettbewerb im Kleinfeld (mit Torwart) für die 5./6. Klassen
    • Juni/Juli konnte die Landesauswahl der U17/U15 Junioren wieder belebt werden
    • Sparkassen-Talentecamp des UHB vom 28. Juni bis 1. August in Weißenfels 2013 wird Unihockey in das Programm der Olympischen Spiele für Athleten mit Handicap aufgenommen und zu diesem Zweck ist auch im Herbst 2009 in Abstimmung mit Special Olympics in Sachsen-Anhalt eine europaweite Fortbildung vorgesehen
  • Erfolge Spielsaison 2008/09 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: SG Sparkasse WSF/Chemnitz
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Pokalsieger Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Winter- Trophy: 2.Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • FD Sommer-Trophy: 3. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Europacup-Qualifikation (Herren): UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Jugendmeister U13: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: WK II Jg.: Fr.-L.-Jahn- Gymnasium Salzwedel, WK III Jg.: Goethegymnasium Weißenfels, WK II Md.: Fr.-L.-Jahn- Gymnasium Salzwedel, WK III Md.: Sekundarschule "Th.Müntzer" Eisleben, WK IV Mixed: Beuditz-Sekundarschule Weißenfels, WK IV KF mit TW: Goethegymnasium Weißenfels, Finalort: Elster, Jessen
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2009 Open or Close
    • JtfO: Bei den deutschen Schulmeisterschaften am 25. September 2009 in Leipzig erkämpften sich die Mädchen und Jungen der Beuditzsekundarschule (WKIV)und des Goethegymnasiums (WK III)aus Weißenfels in ihren Wettkampfklassen den Meistertitel. Das Jahngymnasiums aus Salzwedel in der der WK II.
    • Das nächste Special Olympics Turnier findet am 30. September 09 in Halle statt. Damit wurden erste Schritte auf dem Weg zu den Olympischen Spielen von Special Olympics 2013 vollzogen.
    • Mit ca. 20 Teilnehmern aus Elster, Aschersleben, Magdeburg, Dessau, Salzwedel, Wittenberg und Weißenfels wurde am 24./25. April ein Übungsleiterlehrgang durchgeführt.
    • Der UHB fördert die Vereine, engagierten ÜL, die Nachwuchsarbeit wieder mit einer Plakataktion
    • UHB-Talentecamp wurde vom 31. Juli bis 04. August in WSF durchgeführt
    • Projekt „Unihockey tut Sachsen-Anhalt gut!" : In Abstimmung mit dem Vizepräsidenten Breitensport des LSB Sachsen-Anhalt, Holger Scholz, wurden zum Pokalfinale am 17. Mai in Leipzig Vereinsvorsitzende von ‚polysportiven' Vereinen eingeladen, um hautnah die Potenzen unseres Mannschaftsspieles zu erleben und dessen Potenzen zu erkennen.
    • UHB-DV und Neuwahl des UHB-Präsidiums am 2. Oktober 09 in Halle, Selkestraße, Sportinstitut um 17.00 Uhr.
    • Teilnahme des UHC Sparkasse Weißenfels am EFC vom 14.-16.10.2009 in Dänemark
  • Erfolge Spielsaison 2009/10 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: MFBC Wikinger Grimma
    • Deutscher Meister Herren Großfeld:UHC Sparkasse Weißenfels
    • Europacup-Qualifikation (Herren): UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Sommer-Trophy: 3. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Deutscher Jugendmeister U13: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Jugendmeister U15: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO: WK II (m) Friedrich-Ludwig Jahn Gymnasium Salzwedel, WK III (m) Goethe-Gymnasium Weißenfels, WK II (w) Ludwig-Gymnasium Köthen, WK III (w) Bismarck-Gymnasium Genthin, WK IV (Mixed) Goethe-Gymnasium Weißenfels
      Finalort: Elster, Jessen
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2010 Open or Close
    • JtfO: Bei den deutschen Schulmeisterschaften am 17. September 2010 in Leipzig erkämpften sich die Mädchen und Jungen des Goethegymnasiums (WK III) aus Weißenfels den Meistertitel. Das Jahngymnasiums aus Salzwedel in der der WK II
    • Die 4. Landesmeisterschaft Special Olympics fand am 29.09.2010 in Halle statt
    • Ein UHB-Schiedsrichterkurs wurde am 04.-05.12.2010 in Weißenfels angeboten
    • Der UHB fördert die Vereine, engagierten ÜL, die Nachwuchsarbeit wieder mit einer Plakataktion
    • UHB-Talentecamp wurde vom 31. Juli bis 04. August in WSF durchgeführt
    • Am 25.09.2010 im Anschluss an das Floorball-Bundesligaspiel UHC Sparkasse Weißenfels gegen die Floor Fighters Chemnitz wurde der Vertrag zur Ausrichtung der U-19-Weltmeisterschaft, die vom 3. bis 7. Mai 2011 in Weißenfels stattfinden wird, unterschrieben
    • Der UHC Sparkasse Weißenfels ist nach einer Telefonabstimmung(07.-08.12.2010) unter den Zuschauern von "Sachsen-Anhalt heute" und den Hörern von MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt der Gewinner der Aktion "Fitmacher 2010". Nach Auszählung der 3481 Anrufe siegten die Weißenfelser Floorballspieler mit 24,48 Prozent der Stimmen
  • Erfolge Spielsaison 2010/2011 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: Red Devils Wernigerode
    • Deutschland-Pokal Herren: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Winter-Trophy: 3. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • FD Sommer-Trophy: 2. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Deutscher Jugendmeister U13: SV Concordia 08 Harzgerode
    • Deutscher Jugendmeister U15: SV Concordia 08 Harzgerode
    • Landessieger JtfO: WK II (m) Goethegymnasium Weißenfels, WK III (m) Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt, WK II (w) Ludwigsgymnasium Köthen, WK III (w) Goethegymnasium Weißenfels, WK IV (Mixed) Ludwigsgymnasium Köthen, Finalort: Weißenfels
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2011 Open or Close
    • 6. Landesmeisterschaft Special Olypics im September in Halle. Die Förderschule Weißenfels gewinnt die FVSA-Landesmeisterschaft
    • Feuerfrösche feiern 5. Jubiläum
    • Abteilung Floorball des TV Jahn Salzwedel feiern 10jähriges Bestehen
    • FVSA-Schiedsrichterkurse wurden am 15./16.10.2011 und 04./05.12.2011 in Weißenfels angeboten
    • Am 24. November diesen Jahres besuchte der Innenminister Sachsen-Anhalts, Herr Holger Stahlknecht, auf seiner Informations- reise durch den südlichen Teil unseres Bundeslandes als einzigen Sportverein den UHC Sparkasse Weißenfels und ließ sich umfassend und äußerst interessiert über die Entwicklung der auch für ihn neuen Sportart in unserem Bundesland informieren!
    • Vom 3. bis 7. Mai 2011 wurde in Weißenfels die sechste U19 WM der Herren ausgetragen. Die deutsche Nationalmannschaft belegte bei der o.g. diesjährigen Weltmeisterschaft der Herren den 12. Platz
  • Erfolge Spielsaison 2011/2012 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Damen: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Herren: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Winter-Trophy: 2. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • FD Sommer-Trophy: 3. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Deutscher Vizemeister U13: UHC Elster
    • Landessieger JtfO: WK II (m) Goethegymnasium Weißenfels, WK III (m) Goethegymnasium Weißenfels, WK II (w) Beuditzschule Weißenfels, WK III (w) Goethegymnasium Weißenfels, WK IV (Mixed) Ludwigsgymnasium Köthen, Finalort: Weißenfels
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2012 Open or Close
    • 7. Landesmeisterschaft „Special Olypics“ im März in Weißenfels. Die Förderschule „Schlossgarten“ aus Weißenfels gewinnt die FVSA-Landesmeisterschaft.
    • Mit Teilnehmern aus Sachsen-Anhalt führte der Floorball Verband am 24./25. März 2012 einen ÜL-Lehrgang in Wittenberg durch.
    • FVSA-Schiedsrichterkurse wurden vom 07.- 08. Juli 2012 in Weißenfels, am 30.09.2012 in Genthin und vom 13.-14.Oktober 2012 in Elster angeboten.
    • Ein FVSA-Talentecamp wurde vom 23.07. – 27.07. 2012 in WSF durchgeführt.
    • Die Ganztags-Grundschule in Nebra (Burgenlandkreis) besitzt seit dem 14. November 2012 offiziell den Status einer Floorball-Schule. Mit dem Segen des Kultusministeriums ist es die erste Einrichtung dieser Art im Land. Damit nutzt die Schule einen Passus im Schulgesetz. Danach können Schulen seit 2005 eigenständig ihr Profil entwickeln, in diesem Fall zu einem sportlichen Leistungszentrum für Floorball. Ähnliche Bestrebungen zeichnen sich auch am Freien Gymnasium Geiseltal in Mücheln (Saalekreis), an der Beuditzgesamtschule Weißenfels und am GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg ab.
  • Erfolge Spielsaison 2012/2013 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Damen Kleinfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Vizemeister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Damen: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Winter-Trophy: 2. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • FD Sommer-Trophy: 1. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Deutscher Meister U15 Kleinfeld: SV Concordia 08 Harzgerode
    • Landessieger JtfO:
      WK II Mädchen – GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg
      WK III Mädchen – Goethe-Gymnasium Weißenfels
      WK II Jungen – Goethe-Gymnasium Weißenfels
      WK III Jungen – Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt
      WK IV Mix – Ludwigsgymnasium Köthen
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2013 Open or Close
    • Am 20.03.2013 in Wittenberg, 8.Auflage des Floorballturniers für Schüler mit geistiger Behinderung erstmalig mit 9 Mannschaften aus Sachsen-Anhalt
    • Mit Teilnehmern aus Sachsen-Anhalt führte der Floorball Verband im März 2013 einen ÜL-Lehrgang in Wittenberg durch.
    • FVSA-Schiedsrichterkurse wurden in Weißenfels vom 01.09.-15.09.2013, in Elster vom 24.08.-25.08.2013, in Salzwedel vom 21.09.-22.09.2013 und 28/29.09.2013, in Ilsenburg vom 13.-15. 09.2013 angeboten
    • Ein FVSA-Talentecamp wurde vom 19.08.–22.08.2013 in Nebra durchgeführt
    • Am 14.09.2013, offiziellen Übergabe des neu gebauten Outdoor Floorballfeldes, an die Kids der Kindertagesstätte in Nemsdorf (Saalekreis) und die Berufungsurkunde zur 1. Kita mit dem Sportprofil Floorball, an die Leiterin Frau R. Reh
    • Das GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg wurde als Schule mit Floorball-Profil ausgezeichnet. Der Präsident des Floorball-Verbandes Sachsen-Anhalt Rolf Blanke übergab die Urkunde an Schulleiter Joachim Friedrich und Sportlerin Heike Rummel
  • Erfolge Spielsaison 2013/2014 Open or Close
    • Deutscher Meister Damen Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Damen: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Herren: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Winter-Trophy: 1. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • FD Sommer-Trophy: 1. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Deutscher Meister U13 Kleinfeld: U13 Red Devils Wernigerode
    • Deutscher Meister U17 Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Landessieger JtfO:
      WK II Mädchen – Goethegymnasium Weißenfels
      WK III Mädchen – Beuditzsekundarschule Weißenfels
      WK II Jungen – Wolterstorff-Gymnasium
      WK III Jungen – Gymnasium Beetzendorf
      WK IV Mix – Stadtfeldgymnasium Wernigerode

      Finalort: Weißenfels

  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2014 Open or Close
    • Am 26.03.2014 in der Unisporthalle Selkestraße in Halle, 9.Auflage des Floorballturniers für Schüler mit geistiger Behinderung.
    • Die Red Devils aus dem Verein Wernigeröder „SV Rot-Weiß“ waren ein Teil des großen Festumzugs mit insgesamt 4.000 Mitwirkenden und vielen Tausend Zuschauern - der Höhepunkt des Sachsen Anhalt Tages 2014.
    • FVSA-Schiedsrichterkurse wurden in Weißenfels vom 05.- 06. Juli 2014, in Salzwedel am 20. Sep. 2014, in Wernigerode vom 10. - 11. Oktober 2014 und in Elster vom 11. - 12. Oktober 2014 angeboten.
    • Die Albert-Einstein-Schule aus Weißenfels bekam am Freitag, den 19. Juli 2014 die Urkunde „Schule mit Sportprofil Floorball“ und einen Gutschein vom Präsident des Floorball Verband Sachsen-Anhalt. Dr. Rolf Blanke überreicht.
    • Ein FVSA-Talentecamp wurde vom 20.-24. Aug. 2014 in Harzgerode durchgeführt.
    • Am 06.12.2014 wurde FD als 99. Mitglied im DOSB bestätigt.
    • Der UHC Sparkasse Weißenfels und der Wernigeröder Sportverein „Rot-Weiß“ sind nach Prüfung durch das Präsidium des LandesSportbund Sachsen-Anhalt e. V. als Landesleistungsstützpunkte im FVSA am 08.12.2014 bestätigt worden.
  • Erfolge Spielsaison 2014/2015 Open or Close
    • Deutscher Vizemeister Damen Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutscher Meister Herren Großfeld: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Damen: UHC Sparkasse Weißenfels
    • Deutschland-Pokal Herren: UHC Sparkasse Weißenfels
    • FD Winter-Trophy: 1. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • FD Sommer-Trophy: 2. Platz Landesauswahl Sachsen-Anhalt
    • Landessieger JtfO:
      WK II Jungen: Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt
      WK III Jungen: Ludwigsgymnasium Köthen

      WK II Mädchen: Goethegymnasium Weißenfels

      WK III Mädchen: Schollgymnasium Magdeburg

      WK IV Mix: Sekundarschule Beetzendorf

      Finalort: Weißenfels
  • Höhepunkte der Verbandsarbeit 2015 Open or Close
    • Am 19.03.2015 in der Unisporthalle Selkestraße in Halle, Floorballturniers für Schüler mit geistiger Behinderung.
    • FVSA-Schiedsrichterkurse wurden in Weißenfels vom 20.-21. Juni 2015, in Wernigerode vom 27.-28. Juni 2015, am 05. Sept. 2015 in Dessau, in Elster am 13.09. 2015, am 13.09. u. 26.09.15 in Wernigerode und am 10.-11.10.2015 in Elster angeboten.
    • Ein FVSA-Talentecamp wurde vom 19.08. – 23.08.2015 in Salzwedel durchgeführt.
    • Umringt von zahlreichen jungen Floorball-Talenten erhielten die Red Devils am 1. Februar 2015 als erster Floorball-Verein in Deutschland die Ernennungsurkunde als Landesleistungsstützpunkt.
 

WFC 2018

wfc2018 logo

Hauptsponsor

logo sparkassen finanzgruppe

Sponsoren

simon neulotto sa

Verbände

lsb sachsen anhalt

FVD Logo 1200 301