Am letzten April-Wochenende testete die U15-Auswahl Sachsen-Anhalts in Halle (Saale) dreimal gegen die Auswahl aus Bayern. Nach den Spielen veranstalteten beide Teams jeweils noch ein Penaltyschießen und ein Eins-gegen-Eins-Duell wurde auch noch absolviert.

Nach einem zweistündigen Training am Samstagmorgen startete um 13:30 Uhr das erste Spiel gegen die Gäste. Die Überlegenheit der Süddeutschen stellte sich schnell im Spiel heraus. So führten diese nach 20 Minuten verdient mit 3:0.

Im zweiten Drittel erzielten die Anhaltiner zwar ihren ersten Treffer, jedoch wurde auch dieses Drittel mit 1:3 verloren. Im letzten Abschnitt wurde auf beiden Seiten die Verteidigung vernachlässigt, so dass beide Mannschaften noch jeweils fünf Treffer erzielten.

Die darauf folgende zweite Partie begann, wie die Erste endete. In einem abwechslungsreichen Aufeinandertreffen stand es nach einem Drittel 5:5. In den letzten beiden Abschnitten merkte man dann die deutlich physischen Unterschiede. Sachsen-Anhalt war meist einen Schritt zu langsam und verlor die Drittel so mit 0:8 und 0:2.

Nach einem gemeinsamen Abendbrot wurden Eins-gegen-Eins-Duelle auf einem stark verkleinerten Feld ausgetragen. Nachdem es nach 20 Paarungen 10:10 stand mussten die Trainer eine Entscheidung herbeiführen. Sachsen-Anhalt verbuchte den entscheidenden Punkt zum 11:10.

Am Sonntag stand das letzte Aufeinandertreffen an. Nach guten ersten zehn Minuten und einem zwischenzeitlichen 1:1 fing sich die FVSA-Auswahl in den weiteren zehn Minuten leider sieben Tore. Im nächsten Abschnitt verbesserten sich die Gastgeber, verloren nur mit 1:3. In den letzten 20 Minuten schaffte die Auswahl schließlich noch ein starkes 1:1.

Und: Im abschließenden Penaltyschießen gewann Sachsen-Anhalt mit 5:3. (fvsa/Quelle: floorball-dessau.de)

Johanna Zoberbier in Tokio

Hauptsponsor

logo sparkassen finanzgruppe

Sponsoren

simon neulotto sa

Verbände

lsb sachsen anhalt

FVD Logo 1200 301